Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Männer in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

02.06.2015

Umfrage Gutes Personal für Gründer wichtiger als Geschäftsidee

„Personal ist genauso wichtig wie die Idee.“

Berlin – Gutes Personal ist für Unternehmensgründer noch wichtiger als die Geschäftsidee. Engagierte Mitarbeiter sind für 36 Prozent der deutschen Gründer von Technologiefirmen entscheidend für den Erfolg, wie eine aktuelle Studie von PricewaterhouseCoopers (PwC) belegt, über die der „Tagesspiegel“ (Mittwoch) berichtet.

Umso alarmierender erscheine vor diesem Hintergrund, dass drei von vier der befragten Firmenchefs einen akuten Fachkräftemangel sehen. Die richtige Geschäftsidee mit ausreichend Wachstumspotenzial ist hingegen nur für 29 Prozent entscheidend.

„Personal ist genauso wichtig wie die Idee. Das eine geht nicht ohne das andere“, sagte Thomas Kieper, der die Start-up-Initiative und den Berliner Standort von PwC leitet.

In Berlin sei der Anteil der besorgten Start-up-Unternehmer mit knapp zwei Dritteln nicht ganz so hoch. In Berlin entsteht nach offiziellen Zahlen inzwischen jeder achte Job in der Digitalbranche – rund 75.000 Menschen arbeiten mittlerweile für eines der rund 7.000 Unternehmen in diesem Bereich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-gutes-personal-fuer-gruender-wichtiger-als-geschaeftsidee-84424.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen