Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.10.2009

Umfrage Großteil der Bundesbürger will keine Schweinegrippe-Impfung

Berlin – 66 Prozent der Bundesbürger schließen offenbar eine Impfung gegen die sogenannte Schweinegrippe aus. Das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstituts „Emnid“ im Auftrag des Nachrichtensenders „N24“. Demnach seien 13 Prozent sicher, dass sie die Impfung durchführen lassen. 20 Prozent der Bürger seien noch unentschlossen. Im Juli 2009 waren noch 51 Prozent der Bürger sicher, sich impfen zu lassen. „Die öffentliche Diskussion um die Verabreichung verschiedener Impfstoffe für Politiker und Volk führt dazu, dass viele glauben, sie bekämen ein minderwertiges Mittel“, so Klaus-Peter Schöppner, Geschäftsführer von „Emnid“. Die Umfrage wurde am 21. Oktober 2009 unter etwa 1000 Personen durchgeführt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-grossteil-der-bundesbuerger-will-keine-schweinegrippe-impfung-2872.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen