Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

25.08.2016

Umfrage Großteil beachtet Mittags-, Nacht- und Sonntagsruhe

Kein Mucks in den Ruhezeiten.

Baierbrunn – Vorbildliche Nachbarschaft: Zwei Drittel der Deutschen (67,8 %) achten laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals „Apotheken Umschau“ selbst immer strikt darauf, die Mittags-, Nacht- und Sonntagsruhe einzuhalten. Fast ebenso viele (57,5 %) bestätigen, in ihrer Nachbarschaft werde sehr genau darauf geachtet, dass die Regelungen zu den Ruhezeiten von allen eingehalten werden.

Die meisten (63,6 %) achten auch generell darauf, in ihrer Wohnung so wenig Lärm wie nur möglich zu machen. Nur 28,7 Prozent finden hingegen, in ihrer eigenen Wohnung könnten sie so laut sein, wie sie wollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-grossteil-beachtet-mittags-nacht-und-sonntagsruhe-94973.html

Weitere Nachrichten

Palma de Mallorca

© Thomas Wolf, foto-tw.de / CC BY-SA 3.0 DE

Palma de Mallorca Auto rast in Menschengruppe

Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt Palma de Mallorcas an einer ...

Tom Schilling Berlin Film Festival 2011

© Siebbi - ipernity.com / CC BY 3.0

Tom Schilling Schmerzhafte Erfahrung auf Rammstein-Konzert

Schauspieler Tom Schilling hat im Alter von 14 Jahren den Besuch eines Rammstein-Konzerts in Berlin als "sehr schmerzhaftes Erlebnis für den Brustkorb" ...

Südtribüne Borussia Dortmund

© Christopher Neundorf / gemeinfrei

"DeutschlandTrend" Deutsche bleiben nach Anschlag in Dortmund gelassen

Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bleiben die Deutschen mehrheitlich gelassen: 82 Prozent der Befragten fühlen sich ...

Weitere Schlagzeilen