Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

02.09.2013

Umfrage Große Mehrheit will Partner im Alter pflegen

Auf Unterstützung wollen dabei aber nur die wenigsten verzichten.

Baierbrunn – Laut einer Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins „Senioren Ratgeber“ will eine große Mehrheit der Bundesbürger ihren Partner im Alter zu Hause pflegen, falls dies notwendig werden sollte.

In der Umfrage gaben 87,9 Prozent der Befragten an, ihren Partner auf jeden Fall erst einmal zu Hause selbst pflegen zu wollen, falls ihr Partner einmal pflegebedürftig werden sollte. Für 79,1 Prozent wäre dies zudem kein Zwang, sondern eine „liebevolle Selbstverständlichkeit“.

Auf Unterstützung wollen dabei aber nur die wenigsten verzichten: Drei Viertel der Befragten (75,9 Prozent) würden unbedingt darauf achten, in regelmäßigen Abständen eine Pflege-Auszeit zu bekommen, zum Beispiel in Form von einem Urlaub von der Pflege oder einer Kurzzeitpflege.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-grosse-mehrheit-will-partner-im-alter-pflegen-65402.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen