Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Umfrage: Gauck bei Rücktritt Favorit für Wulff-Nachfolge

© Carlo Bansini

11.01.2012

Umfrage Umfrage: Gauck bei Rücktritt Favorit für Wulff-Nachfolge

Berlin – Sollte Bundespräsident Christian Wulff am Ende doch noch zurücktreten, würde knapp ein Drittel der Bundesbürger gerne den einstigen DDR-Bürgerrechtler Joachim Gauck als Nachfolger sehen.

Das ergab eine Umfrage für die neue, am Donnerstag erscheinende Ausgabe des Hamburger Magazins „Stern“. Der parteilose Gauck war bei der Wahl im Juni 2010 als Kandidat von Rot-Grün Wulff unterlegen gewesen. Nur elf Prozent der Bürger würden im Fall eines Wulff-Rücktritts gern Arbeitsministerin Ursula von der Leyen im Schloss Bellevue sehen.

Mit neun Prozent Zustimmung liegt die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann auf Platz drei. Für Finanzminister Wolfgang Schäuble und Ex-SPD-Chef Franz Müntefering sprachen sich je sieben Prozent der Befragten aus. Am wenigsten können die Deutschen sich Bundestagspräsident Norbert Lammert oder Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann im höchsten Staatsamt vorstellen.

Dass es die Institution Bundespräsident gibt, finden trotz der wochenlangen Wulff-Affäre 69 Prozent richtig. Nur 27 Prozent halten nach der „Stern“-Umfrage das Amt für überflüssig.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-gauck-bei-ruecktritt-favorit-fuer-wulff-nachfolge-33461.html

Weitere Nachrichten

Soldat übt Festnahme

© über dts Nachrichtenagentur

Nachwuchswerbung Bundeswehr will neues Web-TV-Format auflegen

Nach der YouTube-Serie "Die Rekruten" will die Bundeswehr jetzt ein neues Web-TV-Format auflegen. Die neue Serie soll "Soldatinnen und Soldaten im ...

Peter Ramsauer

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Ramsauer warnt vor Zerstörung konservativer Werte

Der frühere Verkehrsminister und CSU-Abgeordnete Peter Ramsauer hat in der Debatte um die Ehe für alle die CDU davor gewarnt, die letzten konservativen ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Positive Bilanz Schulz lobt SPD-Minister uneingeschränkt

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat wie erwartet eine überaus positive Bilanz der SPD-Minister in der aktuellen Bundesregierung gezogen. "In den ...

Weitere Schlagzeilen