Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Energiesparlampe

© Emil Myrsell, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

20.05.2013

Umfrage Fast ein Drittel entsorgt Energiesparlampen falsch

Energiesparlampen enthalten giftiges Quecksilber.

Berlin – Energiesparlampen werden von fast einem Drittel aller Deutschen falsch entsorgt. Das ergab eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des NDR-Politikmagazins „Panorama 3“. Energiesparlampen enthalten giftiges Quecksilber und gehören in den Sondermüll.

29 Prozent der Befragten werfen defekte Energiesparlampen auch in den Hausmüll, in den Wertstoffsack oder in die Wertstofftonne sowie in den Altglascontainer. Sowohl aus Umweltschutz- als auch Gesundheitsschutzgründen ist dies allerdings hochgefährlich. Jede Energiesparlampe enthält zwei bis drei Milligramm Quecksilber, ältere Modelle sogar bis zu 15 Milligramm.

Befragt wurden 1.000 Personen im Alter ab 18 Jahren in Deutschland. Die Deutsche Umwelthilfe schätzt, dass defekte Energiesparlampen zu nicht einmal zehn Prozent an den Entsorgungsstellen zurückgegeben werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-fast-ein-drittel-entsorgt-energiesparlampen-falsch-62924.html

Weitere Nachrichten

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Arzneimittel-Lieferengpässe Ärzte wollen politische Lösung

Der Deutsche Ärztetag hat eine rasche politische Lösung für Lieferengpässe bei Medikamenten und Impfstoffen angemahnt. Das ...

Flughafen Düsseldorf

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Manchester-Attentäter legte Zwischenstopp in Düsseldorf ein

Der mutmaßliche Attentäter von Manchester hat vier Tage vor seinem Bombenanschlag auf einem Flug von der Türkei ins Vereinigte Königreich einen ...

Weitere Schlagzeilen