Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

13.10.2010

Umfrage Deutsche würden Greenpeace wählen

Berlin – Eine Greenpeace-Partei hätte offenbar gute Wahlchancen bei den Deutschen. Laut einer Forsa-Umfrage für das Magazin „Stern“ könnten sich 26 Prozent der Bürger vorstellen, Greenpeace zu wählen, wenn die Umweltschützer eine Partei wären. Unter den jüngeren Wählern im Alter von 18 bis 29 Jahren liegt der Wert sogar bei 30 Prozent. Am höchsten ist die Zustimmung bei Anhängern der Grünen: Dort würden 39 Prozent Greenpeace wählen. Am niedrigsten ist der Wert bei Unions-Anhängern (16 Prozent).

Die Umweltschutzorganisation wird in dieser Woche 30 Jahre alt. Am 13. Oktober 1980 leinten sich Aktivisten in Nordenham mit Rettungsinseln an den Dünnsäurefrachter „Kronos“ – die erste Aktion von Greenpeace. 74 Prozent der Deutschen finden die Organisation laut der Umfrage heute noch genauso wichtig oder gar wichtiger als in der Zeit ihrer Gründung.

65 Prozent billigen ihr zu, das ökologische Bewusstsein der Bevölkerung verändert zu haben. Allerdings gaben auch 54 Prozent der Befragten an, dass Greenpeace manchmal mit seinen Aktionen übertreibe. 44 Prozent betrachten die Organisation als Lobbygruppe mit Eigeninteressen wie jede andere auch.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-deutsche-wuerden-greenpeace-waehlen-16183.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen