Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

05.11.2015

Umfrage Deutsche uneins über Transitzonen

46 Prozent der Befragten sprachen sich für das Unions-Konzept der Transitzonen aus.

Berlin – Die Bundesbürger sind sich uneins, ob sogenannte Transitzonen eingerichtet werden sollten oder nicht: In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage sprechen sich 46 Prozent der Befragten für das Unions-Konzept der Transitzonen aus. Mit 43 Prozent gibt es aber fast ebenso viele Befürworter des SPD-Modells der Einreisezentren.

Insgesamt hat sich die Einstellung der meisten Deutschen in der Flüchtlingsfrage nicht geändert: 51 Prozent der Befragten sagen, ihre Einstellung zu Flüchtlingsaufnahme sei im Laufe der Krise gleich geblieben.

Ein Drittel der Deutschen gibt allerdings zu, sie seien nun pessimistischer bezüglich der Flüchtlingsproblematik. Zwölf Prozent sind hingegen optimistischer, dass sich das Problem der Flüchtlingsaufnahme lösen lässt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-deutsche-uneins-ueber-transitzonen-90500.html

Weitere Nachrichten

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

Kampfdrohnen SPD setzt von der Leyen unter Druck

Im Streit über die Ausrüstung der Bundeswehr mit Kampfdrohnen setzen die Sozialdemokraten Ursula von der Leyen (CDU) unter Druck. Die ...

Ein Pärchen wartet am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

Vorratsdatenspeicherung Grüne und Datenschützer fordern Stopp der Regelung

Nach einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster in Nordrhein-Westfalen gegen die deutsche Vorratsdatenspeicherung wird der Ruf nach einem ...

Winfried Kretschmann

© über dts Nachrichtenagentur

Streitgespräch Politologe Eith verwundert über Aufregung um Kretschmann-Video

Der Freiburger Politikwissenschaftler Ulrich Eith wundert sich über die Aufregung, die ein Video mit einem Streitgespräch von Baden-Württembergs ...

Weitere Schlagzeilen