Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

28.12.2017

Umfrage Deutsche sehen Schulz als „Verlierer des Jahres“

Auf Platz drei in der Negativ-Rangliste landet Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Berlin – SPD-Chef Martin Schulz ist nach Ansicht vieler Deutsche der Verlierer des Jahres 2017. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid im Auftrag der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben) gaben 67 Prozent der Befragten an, Schulz sei im zu Ende gehenden Jahr eher Verlierer gewesen. Für 23 Prozent ist der gescheiterte SPD-Kanzlerkandidat eher Gewinner. Zehn Prozent enthalten sich einer Bewertung. Auch im sozialdemokratischen Lager wird Schulz überwiegend negativ beurteilt: 47 Prozent der SPD-Anhänger sehen ihn als Verlierer, 43 Prozent als Gewinner.

Das Institut befragte vom 18. bis 21. Dezember genau 1.005 Bürger, die ihre Einschätzung für ausgewählte Spitzenpolitiker abgaben.

Am zweitschlechtesten schneidet der CSU-Chef und scheidende bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer ab, den 61 als Verlierer und 25 Prozent als Gewinner wahrnehmen. Auf Platz drei in der Negativ-Rangliste landet Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel (53 Prozent Verlierer, 41 Prozent Gewinner). Während Merkel in der eigenen Wählerschaft ein deutlich besseres Resultat erzielt (33 zu 62 Prozent), wird Seehofer unter den Anhängern von CDU und CSU ebenfalls negativ bewertet (59 zu 28 Prozent). Damit liegen die Parteichefs der geschäftsführenden großen Koalition auf den hinteren drei Plätzen.

Am besten schneidet unter den ausgewählten Parteipolitikern der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ab – nur 23 Prozent sehen ihn als Verlierer, 43 Prozent als Gewinner. Allerdings wollen sich 34 Prozent nicht festlegen. Das zweitbeste Ergebnis erzielt der scheidende Grünen-Chef Cem Özdemir (34 zu 45 Prozent) – vor FDP-Chef Christian Lindner (40 zu 38 Prozent).

Ein deutlich besseres Resultat als alle Parteipolitiker erringt indes Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, den nur 19 Prozent als Verlierer und 65 Prozent als Gewinner wahrnehmen.

Auf den mittleren Plätzen der Negativ-Rangliste: Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht (43 zu 28 Prozent), SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles (42 uzu 30 Prozent), AfD-Fraktionschef Alexander Gauland (42 zu 32 Prozent) und Außenminister Sigmar Gabriel, den je 41 Prozent als Gewinner und als Verlierer des Jahres sehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-deutsche-sehen-schulz-als-verlierer-des-jahres-106258.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Streit um Familiennachzug Auch Kretschmer widerspricht Laschet

Sachsens neuer Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat seinem nordrhein-westfälischen Amtskollegen und CDU-Vize Armin Laschet beim Thema ...

Armin Laschet

© über dts Nachrichtenagentur

Laschet Öffentliche Provokationen während Sondierungen vermeiden

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat vor gegenseitigen Angriffen während der Sondierungen zwischen Union und SPD gewarnt: "Das ist eine ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Juso-Chef Ende von Merkels Amtszeit hat begonnen

Angesichts eines scheinbar nachlassenden Rückhalts für Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Bevölkerung rufen die Jusos die SPD dazu auf, keine weitere ...

Weitere Schlagzeilen