Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

23.04.2015

Umfrage Deutsche sehen große Gefahr durch Dschihad-Heimkehrer

82 Prozent schätzen die Gefahr für sehr groß beziehungsweise eher groß ein.

Berlin – Die wachsende Zahl von Rückkehrern aus den Kampfgebieten der Terrorgruppe Islamischer Staat beunruhigt die Deutschen erheblich: 82 Prozent der Bundesbürger schätzen die Gefahr, die von Dschihad-Heimkehrern ausgeht, für sehr groß beziehungsweise eher groß ein. Das geht aus einer Umfrage des Demoskopie-Instituts YouGov für die „Welt“ hervor.

Lediglich zwei Prozent der Befragten sehen kein Risiko durch diese Gruppe. Neun Prozent schätzen das Risiko eher gering ein, während sich acht Prozent zu diesem Thema keine Meinung gebildet haben.

Der Bundestag stimmt am Donnerstag über Maßnahmen gegen den Terror-Tourismus ab. Ziel der Vorlagen ist es, Reisen ins Ausland, die zum Beispiel dem Besuch eines Terrorausbildungslagers dienen, unter Strafe zu stellen. Hierfür gibt es eine weitgehende Unterstützung in der Öffentlichkeit.

Für diese Verschärfung des Strafrechts sprechen sich 81 Prozent der Deutschen aus, wie aus der YouGov-Umfrage hervorgeht. Sogar 90 Prozent unterstützen die Absicht der Regierung, die Finanzierung terroristischer Aktivitäten unter Strafe zu stellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-deutsche-sehen-grosse-gefahr-durch-dschihad-heimkehrer-82485.html

Weitere Nachrichten

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

Weitere Schlagzeilen