Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Menschen

© über dts Nachrichtenagentur

24.04.2015

Umfrage Deutsche bei Flüchtlingsaufnahme uneins

Seeblockaden stoßen bei knapp zwei Drittel auf Ablehnung.

Berlin – Die Bundesbürger sind sich bei der Frage uneins, ob die Bundesrepublik mehr Flüchtlinge aufnehmen sollte. Im „Deutschlandtrend“ im ARD-„Morgenmagazin“ gaben 50 Prozent der Befragten an, für die Aufnahme von mehr Flüchtlingen zu sein, während 44 Prozent dies ablehnten.

Die größten Meinungsunterschiede bestehen zwischen den Anhängern der Grünen und der AfD: Während sich 74 Prozent der Grünen-Anhänger noch mehr Flüchtlinge in Deutschland vorstellen können, sind 82 Prozent der AfD-Wähler gegen deren weitere Aufnahme.

Die große Mehrheit der Bundesbürger (81 Prozent) spricht sich zudem für ein verstärktes finanzielles Engagement Deutschlands aus, um die Situation in den Heimatländern der Flüchtlinge zu verbessern. Den Vorschlag, legale Möglichkeiten zur Einwanderung nach Europa zu schaffen, befürworten 70 Prozent der Befragten. Jeder Vierte (27 Prozent) lehnt diese Idee hingegen ab, darunter viele Anhänger der AfD (49 Prozent).

Mehr Geld für weitere Rettungsschiffe finden 62 Prozent der Deutschen richtig, ein Drittel (34 Prozent) ist gegenteiliger Meinung. Seeblockaden für Flüchtlingsboote nach australischem Vorbild stoßen bei knapp zwei Drittel der Bürger (63 Prozent) auf Ablehnung, während 32 Prozent diese Maßnahme laut der Umfrage von Infratest dimap richtig finden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-deutsche-bei-fluechtlingsaufnahme-uneins-82567.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen