Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

09.02.2011

Umfrage: Debatte um Frauenquote spaltet die Bevölkerung

Berlin – Die derzeit vor allem in der Union kontrovers debattierte Quote für Frauen in großen Unternehmen spaltet auch die Bevölkerung. In einer Forsa-Umfrage für das Magazin „stern“ sprachen sich 51 Prozent aller Befragten für eine derartige Quote aus, 45 Prozent lehnen sie ab. Ein tiefer Riss zeigt sich vor allem in der Ansicht von Frauen und Männern. Während mehr als die Hälfte der Bürgerinnen (58 Prozent) für die Frauenquote eintritt, sind die Männer mit 53 Prozent mehrheitlich dagegen. Am deutlichsten ist die Ablehnung bei den Wählern von Union (56 Prozent) und FDP (57 Prozent).

Karriere machen und aufsteigen wollen nach der Umfrage vor allem jüngere berufstätige Frauen. Fast drei Viertel (72 Prozent) der befragten 18- bis 29-Jährigen sagten, sie würden in ihrem Betrieb gern mehr Verantwortung übernehmen. Insgesamt wollen das 39 Prozent aller Frauen. Angst, als „Quotenfrau“ abgestempelt zu werden, haben nur wenige. Rund drei Viertel der Jüngeren (74 Prozent) wäre es egal, wenn die anderen so über sie dächten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-debatte-um-frauenquote-spaltet-die-bevoelkerung-19857.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen