Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Friedrich Merz

© Deutscher Bundestag / MELDEPRESS / Sylvia Bohn

22.10.2014

Umfrage CDU-Anhänger wollen Merz zurück

Union sei durch die Führung von CDU-Chefin Merkel profillos geworden.

Berlin – Die Wähler der Union hoffen mehrheitlich auf eine Rückkehr des ehemaligen Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Friedrich Merz, in die Bundespolitik. Das zeigt eine INSA-Umfrage im Auftrag von „Bild“ (Mittwoch). Danach sind 59 Prozent der Anhänger von CDU/CSU der Meinung, dass Merz wieder eine bedeutende Rolle in der Politik spielen sollte.

Jeder fünfte CDU/CSU-Wähler (19 Prozent) sagt außerdem, die Union sei durch die Führung von CDU-Chefin und Bundeskanzlerin Angela Merkel profillos geworden. Das sieht die Bevölkerung insgesamt differenzierter. 40 Prozent gaben an, die Union sei durch Angela Merkel attraktiver geworden, 38 Prozent glauben das nicht.

Für die Umfrage hat INSA vom 17. bis 20.Oktober 2.005 Bundesbürger befragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-cdu-anhaenger-wollen-merz-zurueck-73984.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen