Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Umfrage: Bundeskanzlerin Merkel verliert in Bevölkerung an Vertrauen

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

20.07.2011

Merkel Umfrage: Bundeskanzlerin Merkel verliert in Bevölkerung an Vertrauen

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in der Bevölkerung Vertrauen eingebüßt. Wenn die Bundesbürger ihren Regierungschef direkt wählen könnten, würden sich nach einer Forsa-Umfrage für das Magazin „Stern“ und den Fernsehsender RTL bei der Alternative Merkel gegen SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier nur noch 36 Prozent für die CDU-Chefin entscheiden, drei Prozent weniger als in der Vorwoche.

Die Kanzlerin fällt damit auf ihren niedrigsten Wert seit November 2006. Vor drei Jahren, im Sommer 2008, hatte sie noch bei 60 Prozent gelegen. 35 Prozent der Wähler würden aktuell für Steinmeier stimmen, der damit nur noch einen Punkt hinter Merkel liegt. Es ist der geringste Abstand, den das Forsa-Institut bislang zwischen den beiden gemessen hat.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-bundeskanzlerin-merkel-verliert-in-bevoelkerung-an-vertrauen-23990.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen