Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Abstimmung auf dem Gründungsparteitag der "Alternative für Deutschland" am 14.04.2013

© über dts Nachrichtenagentur

14.11.2014

Umfrage AfD käme bei NRW-Landtagswahl über fünf Prozent

AfD derzeit bei sechs Prozent.

Düsseldorf – Würde im November in Nordrhein-Westfalen gewählt, hätte die Alternative für Deutschland (AfD) gute Chancen im Landtag vertreten zu sein. Wie eine Forsa-Umfrage für den „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitagausgabe) ergab, kommt die AfD derzeit auf sechs Prozent. Die FDP würde es dagegen mit vier Prozent nicht mehr ins Parlament schaffen.

Die rot-grüne Landesregierung von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) könnte demnach weiter regieren. Zwar kommen die Sozialdemokraten in der Umfrage nur noch auf 36 Prozent – drei Punkte weniger als noch vor drei Monaten. Die Grünen liegen aber stabil bei zehn Prozent.

Die CDU würde kaum von der Schwäche der SPD profitieren: Die Union käme bei einer Landtagswahl auf 33 Prozent. Wäre hingegen aktuell Bundestagswahl, würden laut Forsa 40 Prozent in NRW für die CDU stimmen.

Die Piraten hätten mit gerade mal zwei Prozent aktuell keine Chance, erneut in den Landtag einzuziehen. Die Linke könnte sich mit fünf Prozent dagegen wieder Hoffnungen machen.

Die nächste NRW-Landtagswahl findet 2017 statt. Für die Umfrage wurden 1.082 Wahlberechtigte befragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-afd-kaeme-bei-nrw-landtagswahl-ueber-fuenf-prozent-75018.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen