Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Emerson und Gabriel

© Wolfgang Kumm über dpa

23.02.2015

Umfrage Ablehnung gegen Freihandelsabkommen TTIP steigt

Nur noch 39 Prozent finden TTIP gut.

Berlin – Der Rückhalt für das geplante EU-Handelsabkommen TTIP mit den USA schwindet deutlich. Im Oktober fanden noch 48 Prozent der Bundesbürger die „Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft“ (TTIP) zwischen Europa und den Vereinigten Staaten gut – aktuell nur noch 39 Prozent. Das geht aus einer Emnid-Umfrage für die Verbraucherschutz-Organisation Foodwatch hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Ausdrücklich gegen TTIP sind 40 Prozent der Befragten, knapp jeder Fünfte traut sich zu dem Mega-Abkommen keine Meinung zu. An diesem Montag finden in Berlin zwei große Beratungskongresse zu TTIP von Wirtschaft und SPD statt.

Während die SPD-Linke im Bundestag wegen möglicher Schutzklauseln für Konzerne das Abkommen derzeit ablehnt, halten es die SPD-Anhänger laut Umfrage mehrheitlich (51 Prozent) für vernünftig. Ein Drittel von ihnen bewertet es als schlechte Sache.

Im Lager der Union sieht es ähnlich aus – 48 Prozent der CDU/CSU-Unterstützer sind für TTIP, 34 Prozent dagegen. FDP-Anhänger stehen mit 51 Prozent hinter TTIP, während die Ablehnung im Lager der Grünen (47 Prozent), Linken (81 Prozent) und AfD (57 Prozent) groß ist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-ablehnung-gegen-ttip-steigt-79063.html

Weitere Nachrichten

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesamt für Verfassungsschutz Maaßen warnt weiter vor Gefahr islamistischer Terroranschläge

Nach dem Anschlag von Manchester ist das Risiko von Terroranschlägen auch in Deutschland nach Einschätzung des Verfassungsschutzes unverändert hoch. "Ich ...

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann warnt deutsche Geheimdienste vor Trump

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Zweifel an der Geheimdienstzusammenarbeit mit den USA geäußert. Präsident Donald Trumps "willkürlicher Umgang mit ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Laschet lässt sich in Mode-Fragen von Sohn beraten

Der designierte nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) lässt sich in Kleidungsfragen von seinem ältesten Sohn beraten. "Johannes gibt ...

Weitere Schlagzeilen