Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlurne

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

20.09.2013

Umfrage 31% der Wahlberechtigten noch unentschlossen

Elf Prozent wollen gar nicht wählen.

Berlin – Wenige Tage vor der Bundestagswahl sind viele Deutsche noch immer unsicher, welche Partei sie am Sonntag wählen sollen. In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage geben 31 Prozent der Befragten zu, sich noch nicht festgelegt zu haben. Weitere 16 Prozent sind sich lediglich „relativ sicher“, wem sie ihre Zweitstimme geben werden.

Damit weiß fast die Hälfte aller Deutschen noch nicht genau, wen sie am Sonntag wählen soll. „Ganz genau“ wissen 39 Prozent, bei welcher Partei sie ihr Kreuz machen werden. Elf Prozent wollen gar nicht wählen.

Zwei Parteien zittern derzeit noch um den Einzug in den Bundestag: die FDP und die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD).

49 Prozent der Befragten trauen der FDP den Sprung über die 5 Prozent-Hürde nicht zu. 45 Prozent der Deutschen glauben, die Liberalen werden den Wiedereinzug in den Bundestag schaffen.

Bei der AfD sind die Deutschen skeptischer: 66 Prozent der Befragten vermuten, die AfD werde an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern, 19 Prozent trauen ihr den Sprung in den Bundestag zu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-31-prozent-der-wahlberechtigten-noch-unentschlossen-66029.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen