Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

24.09.2015

Umberto Eco Merkels Flüchtlingspolitik ändert Sicht auf Deutschland

„Es ist eine historische Wende.“

Rom – Der italienische Schriftsteller Umberto Eco ist überzeugt, dass die gegenwärtige Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel die Sichtweise auf die Deutschen fundamental verändert.

„Im kollektiven Unterbewusstsein ist dank der Hilfe Merkels für die Flüchtlinge das Bild des strengen, harten Deutschen, der immer `kaputt` ruft, plötzlich verschwunden“, sagte der 83-Jährige in einem Interview mit der „Zeit“. „Es ist eine historische Wende.“

Die antideutschen Ressentiments in Europa führt Eco darauf zurück, dass Deutschland gegenüber Griechenland „eine harte Haltung angenommen und damit alle gegen sich aufgebracht“ habe. „Aber wer ein Pokerface macht, gilt immer als der Böse.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umberto-eco-merkels-fluechtlingspolitik-aendert-sicht-auf-deutschland-88826.html

Weitere Nachrichten

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Pakistan

© Zscout370 / gemeinfrei

Pakistan Dutzende Tote bei drei Anschlägen

Bei drei Anschlägen zum Ende des Fastenmonats Ramadan sind in Pakistan am Freitag mindestens 50 Menschen getötet worden. Zunächst hatten mehrere Schützen ...

Weitere Schlagzeilen