Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

10.05.2015

Ulm 54-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall

Ein 56-jähriger Mann wurde schwer verletzt.

Ulm – Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Ulm ist am Sonntag eine 54-jährige Frau ums Leben gekommen. Ein 56-jähriger Mann wurde schwer verletzt, teilte die Polizei am Abend mit.

Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer hatte, um einen Auffahrunfall mit einem vor ihm fahrenden Wagen zu vermeiden, nach rechts in den Gegenverkehr gesteuert. Dort übersah er ein entgegenkommendes Motorrad mit einem Sozius. Der 56-jährige Motorradfahrer konnte dem Pkw nicht mehr rechtzeitig ausweichen, er stürzte und prallte gegen den Wagen. Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen.

Seine 54-jährige Begleiterin wurde aus dem Sozius geschleudert und erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Der 25-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt, seine 22-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei nahm Ermittlungen auf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ulm-54-jaehrige-stirbt-bei-verkehrsunfall-83397.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen