Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ukrainische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

15.02.2015

Ukraine Waffenruhe hält

Bis zum Morgen habe es sechs Vorfälle gegeben.

Kiew – In der östlichen Ukraine ist in der Nacht ein Waffenstillstand in Kraft getreten. Der Einsatz schwerer Waffen in Donezk sei um Mitternacht eingestellt werden.

Zuvor hatte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko in einer Fernsehansprache seine Soldaten angewiesen, die Bedingungen des Minsker Abkommens umzusetzen. Der Generalstab bestätigte, dass die Armeeeinheiten das Feuer eingestellt hätten.

Bis zum Morgen habe es sechs Vorfälle gegeben, bei denen einzelne Schüsse abgegeben worden seien. Vor allem im Raum Debalzewo, einem strategisch wichtigen Eisenbahnknoten zwischen Luhansk und Donezk, sei die Lage noch stark angespannt.

Nach den Bedingungen des Abkommens sollen innerhalb von zwei Tagen alle schweren Waffen aus der Konfliktzone abgezogen werden. Danach soll die OSZE den Waffenstillstand kontrollieren. Poroschenko drohte für den Fall eines Scheiterns der Waffenruhe die Verhängung des Kriegsrechts an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-waffenruhe-haelt-78508.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen