Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Flagge der Ukraine

© über dts Nachrichtenagentur

16.07.2014

Ukraine Separatisten verhängen Kriegsrecht in Donezk

Mit der Maßnahme wolle man das Leben von Zivilisten schützen.

Donezk – Die Führung der selbsternannten Volksrepublik Donezk hat am Mittwoch in der ostukrainischen Stadt das Kriegsrecht verhängt. Zudem werde es eine nächtliche Ausgangssperre geben, berichtet die „Kyiv Post“ auf ihrer Internetseite. Grund seien die anhaltenden Kämpfe um die Stadt. Mit der Maßnahme wolle man das Leben von Zivilisten schützen, so die Separatisten.

Unterdessen erklärte die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), die Separatisten würden sich einer Lösung im Konflikt verweigern. Diese seien offenbar nicht gewillt substanzielle Gespräche für eine beiderseitige Waffenruhe zu führen.

Eine für den Dienstag geplante Videokonferenz im Rahmen der Ukraine-Kontaktgruppe war zuvor nicht zustande gekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-separatisten-verhaengen-kriegsrecht-in-donezk-71958.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen