Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gedenken an die Opfer der Krawalle in Kiew

© über dts Nachrichtenagentur

20.02.2015

Ukraine Poroschenko gedenkt der Maidan-Opfer

Auch die „russische Aggression gegen die Ukraine“ habe auf dem Maidan begonnen.

Kiew – Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko am Freitag den Opfern der Auseinandersetzungen auf dem Maidan-Platz in Kiew vor einem Jahr gedacht. Auf dem Unabhängigkeitsplatz habe der Kampf der Ukrainer für das Recht, in einem echten europäischen Land zu leben, seinen Anfang genommen und werde bis heute in der Ostukraine fortgeführt, erklärte Poroschenko.

Auf dem Maidan habe auch die „russische Aggression gegen die Ukraine“ begonnen. Man werde den Krieg jedoch stoppen, betonte der ukrainische Präsident. Die Opfer des Maidan dürften nicht vergeblich sein.

Bei Demonstrationen gegen den damaligen ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch waren am 20. Februar 2014 rund 100 Menschen erschossen worden. Seit November 2013 hatte es Demonstrationen gegen die Annäherung Janukowitschs an Russland und für eine Orientierung in Richtung Europa gegeben.

Der Widerstand gegen seine Absage an ein Assoziierungsabkommen mit der EU hatte Janukowitsch schließlich zur Flucht nach Russland veranlasst. Nach einer Übergangsregierung wurde Poroschenko dann im Mai 2014 zum neuen Präsidenten der Ukraine gewählt.

Der europaorientierte Politiker hat das von Janukowitsch unterbundene Assoziierungsabkommen mit der EU Ende Juni 2014 unterzeichnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-poroschenko-gedenkt-der-maidan-opfer-78914.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen