Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.10.2009

Ukraine Mehr als 5000 Menschen nach Minenfund im Küstenbereich evakuiert

Kiew – Nach dem Fund einer deutschen Mine aus dem Zweiten Weltkrieg mussten in der ukrainischen Schwarzmeerstadt Feodossija heute mehr als 5000 Menschen evakuiert werden. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur „Ria Novosti“. Die Mine war von zwei Männern im Küstenbereich gefunden worden. Diese hielten die Sprengladung zunächst für Altmetall und wollten es an entsprechender Stelle abgeben. Erst später entdeckten sie den Zünder und alarmierten die Behörden. Die Mine habe eine Sprengkraft von einer Tonne TNT-Äquivalent. Nach Angaben eines Sprechers des ukrainischen Katastrophenschutzes wurde sie zu einem Truppenübungsplatz transportiert. Die Einwohner konnten wenig später wieder in ihre Häuser zurückkehren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-mehr-als-5000-menschen-nach-minenfund-im-kuestenbereich-evakuiert-2707.html

Weitere Nachrichten

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

Ökonom SPD-Steuerkonzept entlastet auch Facharbeiter und Gutverdiener

Mit dem auf dem Parteitag beschlossenen Steuerkonzept will die SPD vor allem Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen entlasten. Nach Berechnungen des auf ...

Weitere Schlagzeilen