Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

25.03.2014

Ukraine-Krise Steinmeier warnt Russland vor Kaltem Krieg

„Wir müssen zurück zu einem vernünftigen Miteinander.“

Berlin – Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat die russische Regierung vor einem Rückfall in die Zeit des Kalten Krieges und einer Spaltung Europas gewarnt. „Wir müssen zurück zu einem vernünftigen Miteinander. Da ist jetzt Moskau am Zug“, sagte Steinmeier in einem Interview mit der Zeitung „Bild“ (Mittwochsausgabe).

Die Zustimmung Russlands zur Entsendung der OSZE-Beobachtermission in den Osten der Ukraine würdigte Steinmeier als „ersten Schritt in die richtige Richtung“. Weitere Schritte müssten folgen. „Solange Russland nicht seinen Kurs ändert, können wir nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Wir bleiben an vernünftigen Beziehungen zu Russland interessiert. Es darf keine neue Spaltung Europas geben.“

Steinmeier drohte weitere Sanktionen an, sollte Moskau nach der Übernahme der Krim weitere Gebietsansprüche erheben: „Moskau weiß, dass wir nachlegen werden, wenn es über die Krim hinaus ausgreifen sollte.“

Zugleich hob der Außenminister die Rolle Deutschlands bei der Lösung des Konflikts hervor. „Deutschland kommt eine gewichtige Rolle in der Krise zu. Unsere europäischen Partner schauen auf uns, und auch in kritischen Momenten haben Frau Merkel und ich den Draht mit Moskau nicht abreißen lassen. Ohne diese Bemühungen wäre die Lage weiter eskaliert.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-krise-steinmeier-warnt-russland-vor-kaltem-krieg-70176.html

Weitere Nachrichten

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Präsidentenlimousine "The Beast" in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund erteilt Erlaubnis für Waffeneinfuhr zu G20-Gipfel

Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg haben bereits sechs Staaten eine Waffenerlaubnis für das Sicherheitspersonal ihrer Delegationen beantragt - darunter ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Weitere Schlagzeilen