Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

26.04.2014

Ukraine-Krise Steinmeier hat Verständnis für Kriegsängste

Steinmeier warnte Russland vor den Folgen der Eskalation.

Berlin – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat angesichts der Eskalation der Ukraine-Krise Verständnis für die Ängste der Menschen vor einem Krieg gezeigt. Auf eine entsprechende Frage des „Spiegel“ antwortete Steinmeier: „Wir alle spüren doch, dass die Ereignisse der letzten Monate zu einem Bruch, zu einer Wegscheide für Europa werden können. Dass das den Menschen Angst macht, kann ich gut verstehen.“

Niemand habe vorhersehen können, „wie schnell wir in die schwerste Krise seit dem Ende des Kalten Krieges geschlittert sind“. Er wolle an „eine militärische Eskalation zwischen West und Ost“ nicht denken, aber eines ist laut Steinmeier klar: „Wenn jetzt die falschen Entscheidungen getroffen werden, könnte jahrzehntelange Arbeit für Frieden und Sicherheit in Europa dahin sein.“

Zugleich warnte Steinmeier Russland vor den Folgen der Eskalation. Angesichts von Kapitalflucht, schwindenden Wachstumsaussichten und Auslandsinvestitionen könne dem „nationalistischen Überschwang schnell der Kater folgen“. Dass es – zumindest kurzfristig – „in Russland ja durchaus viel Zustimmung für diesen Kurs gibt“, verkompliziere die Lage.

Neben dem fortdauernden diplomatischen Einsatz zur Beilegung der Krise kündigte Steinmeier an, dass „wir auch im Nato-Bündnis die letzten Entwicklungen in unsere gemeinsamen Planungen einfließen lassen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-krise-steinmeier-hat-verstaendnis-fuer-kriegsaengste-70743.html

Weitere Nachrichten

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Präsidentenlimousine "The Beast" in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund erteilt Erlaubnis für Waffeneinfuhr zu G20-Gipfel

Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg haben bereits sechs Staaten eine Waffenerlaubnis für das Sicherheitspersonal ihrer Delegationen beantragt - darunter ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Weitere Schlagzeilen