Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Fahne von Russland

© über dts Nachrichtenagentur

09.03.2014

Krise in der Ukraine NATO fordert Russland zum Rückzug auf

„Wir erwarten, dass Russland seine internationalen Verpflichtungen erfüllt.“

Brüssel – In ungewöhnlich scharfer Form hat NATO-Generalsekretär Fogh Anders Rasmussen Russland für sein Vorgehen in der Ukraine attackiert und zum Rückzug aufgefordert. In einem Interview mit der „Bild-Zeitung“ (Montagausgabe) sagte Rasmussen: „Wir erwarten, dass Russland seine internationalen Verpflichtungen erfüllt, seine Truppen zurückzieht und sich nicht in sonstigen Regionen der Ukraine einmischt. Auf der Karte Europas im 21. Jahrhundert sollte niemand versuchen, neue Grenzen zu ziehen.“

Rasmussen betonte, es gehe nicht allein um die Halbinsel Krim. Es sei auch nicht hinzunehmen, wenn sich Russland in anderen Regionen der Ukraine agiere. „Wir fordern Russland auf, seine internationalen Verpflichtungen einzuhalten und die militärische Eskalation auf der Krim zu stoppen“, erklärte der NATO-Generalsekretär.

„Die internationale Gemeinschaft setzt ihr politisches und diplomatisches Gewicht dafür ein, dass es zu einer friedlichen Lösung kommt. Die Nato, OSZE, Europäische Union und andere Akteure handeln dabei gemeinsam“, so Rasmussen weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-krise-nato-fordert-russland-zum-rueckzug-auf-69792.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Weitere Schlagzeilen