Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel mit ihrem Handy

© über dts Nachrichtenagentur

20.02.2014

Ukraine-Krise Merkel telefoniert mit Putin und Obama

Blutvergießen müsse aufhören.

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin sowie US-Präsident Barack Obama telefonisch über die laufende Mission der Außenminister Deutschlands, Frankreichs und Polens in Kiew unterrichtet. Die Bundeskanzlerin und die Präsidenten stimmten darin überein, dass schnellstmöglich eine politische Lösung der Krise in der Ukraine gefunden werden und das Blutvergießen aufhören müsse, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Donnerstagabend mit.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und seine Amtskollegen Laurent Fabius aus Frankreich und Radoslaw Sikorski aus Polen waren am Donnerstagmorgen nach Kiew gereist, um zwischen den Konfliktparteien zu vermitteln.

Die ukrainische Regierung und die Opposition haben laut Vitali Klitschko noch keine Einigung bei ihren Verhandlungen erzielt. Nun hoffe man, in der Nacht zum Freitag einen Friedensplan für die Ukraine ausarbeiten zu können, sagte Klitschko laut örtlichen Medienberichten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-krise-merkel-telefoniert-mit-putin-und-obama-69387.html

Weitere Nachrichten

Helmut Scholz Linke 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Europapolitiker Scholz Nordirland braucht einen Sonderstatus in der EU

Der Europaabgeordnete Helmut Scholz hält vor dem Hintergrund des Brexit eine Sonderregelung auf der irischen Insel für notwendig. "Ich glaube, dass es ...

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

Wahl in Nordrhein-Westfalen CDU-Politiker Gröhe sieht „Wechselstimmung“

Der frühere CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe sieht "Wechselstimmung" in Nordrhein-Westfalen, wo am 14. Mai eine neue Landesregierung gewählt wird. "Es ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

"Zwei-Klassen-Medizin" Gesundheitsminister Gröhe weist Schulz-Äußerung zurück

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die Ankündigung des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz scharf kritisiert, wonach er gegen die ...

Weitere Schlagzeilen