Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

31.01.2015

Ukraine-Krise Merkel telefoniert mit Putin und Hollande

Unterdessen kam es in der Ostukraine erneut zu Gefechten.

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Samstag mit dem russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin dem französischen Präsidenten François Hollande bei einer Telefonkonferenz über die Lage in der Ukraine gesprochen.

Merkel, Putin und Hollande hätten die Hoffnung geäußert, dass bei dem Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe in der weißrussischen Hauptstadt Minsk „zumindest eine Einigung auf einen Waffenstillstand“ erreicht werden könne, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Dies wäre der Ausgangspunkt für eine umfassendere Lösung der Krise.

Ein für den Freitag geplantes Treffen von Vertretern Russlands, der Ukraine, der ostukrainischen Rebellen und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) war geplatzt. Am Samstag gab schließlich doch Gespräche.

Unterdessen kam es in der Ostukraine erneut zu Gefechten, mehrere Menschen kamen ums Leben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-krise-merkel-telefoniert-mit-putin-und-hollande-77694.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen