Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

25.04.2014

Ukraine-Krise Merkel droht Russland mit weiteren Sanktionen

Dazu werde es „baldmöglichst“ ein Treffen der EU-Außenminister geben.

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angesichts der mangelnden Erfolge bei der Lösung des Konflikts in der Ukraine erklärt, dass über weitere Sanktionen gegen Russland im Rahmen der sogenannten zweiten Stufe nachgedacht wird. Dazu werde es „baldmöglichst“ ein Treffen der EU-Außenminister geben, so Merkel nach einem Treffen mit dem polnischen Ministerpräsidenten Donald Tusk.

Ihr fehle das russische Bekenntnis zum Genfer Abkommen, erklärte die Bundeskanzlerin. Damit hätte Russland auch eine Wirkung auf die Separatisten in der Ukraine ausüben und eine Verfassungsdiskussion auf den Weg gebracht werden können.

„Russland hätte Möglichkeiten, die Separatisten auf einen friedlichen Weg zu bringen.“ Dazu gebe es bisher jedoch noch keine Anzeichen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-krise-merkel-droht-russland-mit-weiteren-sanktionen-70726.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen