Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Britisches Kampfflugzeug Eurofighter Typhoon

© über dts Nachrichtenagentur

08.04.2014

Ukraine-Krise Führende Außenpolitiker gegen Nato-Einsatz

„Bankrotterklärung der Diplomatie.“

Berlin – Angesichts der Zuspitzung in der Ost-Ukraine und tschechischen Rufen nach einem Nato-Einsatz haben führende deutsche Außenpolitiker zur Besonnenheit gemahnt. „Gerade in so einer zugespitzten Situation sollten sich alle ihrer Verantwortung bewusst sein und nicht zur Eskalation beitragen“, sagte SPD-Außenexperte Niels Annen der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

Er reagierte damit auf den tschechischen Präsidenten Milos Zeman, der einen russischen Einmarsch in der Ost-Ukraine als Überschreiten einer „roten Linie“ bezeichnet und für diesen Fall für den Einsatz von Nato-Soldaten auf ukrainischem Gebiet plädiert hatte.

„Die aktuelle Entwicklung sollte kein Grund sein, militärische `rote Linien` aufzubauen, die Handlungsautomatismen in Gang setzen können“, sagte Unions-Außenexperte Philipp Mißfelder (CDU) der Zeitung. Die Folgen wären unkalkulierbar.

Auch Linken-Außenexperte Stefan Liebich warnte vor einer „Bankrotterklärung der Diplomatie“ durch „rote Linien“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-krise-fuehrende-aussenpolitiker-gegen-nato-einsatz-70443.html

Weitere Nachrichten

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Präsidentenlimousine "The Beast" in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund erteilt Erlaubnis für Waffeneinfuhr zu G20-Gipfel

Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg haben bereits sechs Staaten eine Waffenerlaubnis für das Sicherheitspersonal ihrer Delegationen beantragt - darunter ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Weitere Schlagzeilen