Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flagge der Ukraine

© über dts Nachrichtenagentur

17.11.2014

Ukraine-Konflikt EU prüft Ausweitung der Sanktionsliste

Weitere Sanktionen gegen Russland soll es zunächst nicht geben.

Brüssel – Die Europäische Union prüft eine Ausweitung der Liste der von Sanktionen betroffenen Separatisten in der Ostukraine. Die EU-Außenminister beauftragten die Kommission am Montag damit, bis zum Ende des Monats entsprechende Vorschläge zu erarbeiten. Weitere Sanktionen gegen Russland soll es zunächst nicht geben.

Bisher sind 119 Ukrainer und Russen von Einreiseverboten und Kontosperren betroffen. Zudem stehen 23 Unternehmen und Organisationen auf der Sanktionsliste der EU.

Die EU-Außenminister mahnten erneut die Umsetzung des Minsker Abkommens an und riefen zur Fortsetzung der Gespräche im Rahmen der trilateralen Kontaktgruppe auf.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) warb unterdessen für einen Dialog mit Moskau. Ziel der EU-Politik müsse es sein, eine Spirale der Gewalt in der Ukraine zu verhindern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-konflikt-eu-prueft-ausweitung-der-sanktionsliste-75136.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Bartsch ruft SPD und Grüne zum Sturz Merkels auf

Die Linken haben SPD-Chef Sigmar Gabriel zum Sturz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen. "Herr Gabriel könnte nächste Woche Kanzler sein, ...

Hermann Gröhe CDU

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

CDU Gröhe will Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei verbieten

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) lässt ein Gesetz vorbereiten, das den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten untersagt. Das ...

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Weitere Schlagzeilen