Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Viktor Janukowitsch

© premier.gov.ru / CC BY 3.0

26.02.2014

Ukraine Internationale Fahndung nach Janukowitsch

Wegen „Massenmordes an friedlichen Bürgern“ gesucht.

Kiew – Die Ukraine hat den in der vergangenen Woche abgesetzten Präsidenten Viktor Janukowitsch international zur Fahndung ausgeschrieben. Das teilte die Generalstaatsanwaltschaft in Kiew am Mittwoch mit.

Das ehemalige Staatsoberhaupt werde wegen „Massenmordes an friedlichen Bürgern“ gesucht. Janukowitschs Aufenthaltsort ist weiter unbekannt, es gebe jedoch Informationen, nach denen er sich weiter in der Ukraine befinde.

Unterdessen kam es bei Protesten auf der ukrainischen Halbinsel Krim zu Zusammenstößen zwischen Befürwortern und Gegnern einer Annäherung der Ukraine an Russland. Dabei wurden lokalen Medienberichten zufolge mehrere Menschen verletzt, ein Mensch starb offenbar an einem Herzanfall.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-internationale-fahndung-nach-janukowitsch-69562.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen