Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

03.09.2010

Uganda richtet erstes Handy-Netzwerk für Flüchtlinge ein

Kampala – Im ostafrikanischen Uganda ist am Freitag das erste Handy-Netzwerk für Flüchtlinge eingerichtet worden. Das in Afrika erste Netzwerk dieser Art soll als Pilotprojekt bis Ende nächsten Jahres getestet werden, teilte das internationale Flüchtlingsnetzwerk „Refugees United“ mit. Nach Angaben der Organisation werde es Flüchtlingen möglich sein, sich über ihr Mobiltelefon zu registrieren, nach Angehörigen zu suchen und dann über eine anonyme Datenbank per SMS Kontakt mit ihnen aufzunehmen.

„Den Kontakt mit Angehörigen während einer Krise zu verlieren, und sei es nur für einen Tag, kann schädlich für das emotionale und psychologische Wohlbefinden eines Menschen sein“, sagte David Mikkelsen, Mitbegründer von „Refugees United“.

Allein Uganda beherbergt momentan 150.000 Flüchtlinge. Wenn das Pilotprojekt erfolgreich sei, werde es auch auf andere Länder des Kontinents ausgeweitet werden, so „Refugees United“. Im Norden des ostafrikanischen Landes herrschte zwischen 1987 und 2006 Bürgerkrieg.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/uganda-richtet-erstes-handy-netzwerk-fuer-fluechtlinge-ein-14256.html

Weitere Nachrichten

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Weitere Schlagzeilen