Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

24.02.2014

Uganda Gesetz zur härteren Bestrafung Homosexueller

Lebenslange Haftstrafe für „Wiederholungstäter“.

Kampala – Ugandas Präsident Yoweri Museveni hat am Montag ein Gesetz in Kraft gesetzt, das eine härtere Bestrafung homosexueller Handlungen vorsieht. Das Gesetz, das bereits Mitte Dezember vom Parlament des afrikanischen Landes verabschiedet wurde, sieht unter anderem eine lebenslange Haftstrafe für „Wiederholungstäter“ vor. Bei einem erstmaligen Verstoß gegen das Gesetz droht eine Haftstrafe von bis zu 14 Jahren.

Scharfe Kritik kam von Menschenrechtlern: „Dieses Gesetz wird Hass und Diskriminierung gegen Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intersexuelle Menschen in Uganda institutionalisieren und fördern“, sagte Michelle Kagari, stellvertretende Afrika-Direktorin bei Amnesty International.

„Das Gesetz ist eine Verhöhnung der in der ugandischen Verfassung verankerten Rechte.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/uganda-gesetz-zur-haerteren-bestrafung-homosexueller-69490.html

Weitere Nachrichten

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Präsidentenlimousine "The Beast" in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund erteilt Erlaubnis für Waffeneinfuhr zu G20-Gipfel

Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg haben bereits sechs Staaten eine Waffenerlaubnis für das Sicherheitspersonal ihrer Delegationen beantragt - darunter ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Weitere Schlagzeilen