Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Lufthansa-Flugzeuge

© dts Nachrichtenagentur

03.09.2012

Tarife Ufo gibt Lufthansa noch eine letzte Chance

„Der Nadelstich wird sitzen.“

Berlin – Der Chef der Gewerkschaft Unabhängige Flugbegleiter-Organisation (Ufo), Nicoley Baublies, hat der Fluggesellschaft Lufthansa noch eine letzte Chance bei den Tarifverhandlungen gegeben. Wie er der „Bild-Zeitung“ sagte, hätte die Lufthansa noch bis morgen (Dienstag) eine Chance den Forderungen der Flugbegleiter nachzugehen. „Dann muss sie sich auf flächendeckendere Streiks einstellen“, so Baublies.

Bereits am morgigen Dienstag wollen die Flugbegleiter wieder an einem Flughafen streiken. Wo steht noch nicht fest. Baublies: „Wir beobachten genau, wo die Lufthansa jetzt Vorbereitungen trifft und schlagen dann an einem anderen Ort zu. Der Nadelstich wird sitzen.“

Am vergangenen Freitag führte ein Streik der Flugbegleiter bei Lufthansa in Frankfurt zu erheblichen Behinderungen. 26.000 Passagiere saßen fest, 190 Flüge mussten abgesagt werden.

In dem seit 13 Monaten andauernden Tarifkonflikt verlangt die Gewerkschaft ein Ende der Leiharbeit und ein Gehaltsplus von fünf Prozent. Die Lufthansa lehnt die Forderungen ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ufo-gibt-lufthansa-noch-eine-letzte-chance-56409.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen