Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.08.2010

Über 40 Tote bei Straßenkämpfen in Mogadischu

Mogadischu – In Mogadischu sind bei schweren Straßenkämpfen über 40 Zivilisten getötet worden. In den Kämpfen, die seit Montag in der somalischen Hauptstadt wüten, stehen sich Regierungstruppen und Mitglieder der Rebellengruppe Shebab gegenüber. Das berichtet die Nachrichtenagentur „Xinhua“. 106 weitere Zivilisten seien verletzt worden. Über Opferzahlen der kämpfenden Parteien ist nichts bekannt.

Die Straßenschlachten begannen am Montag, als die Shebab-Gruppe, die Kontakt zu Al-Qaida haben soll, mehrere Armeestützpunkte im Stadtgebiet angegriffen hatten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ueber-40-tote-bei-strassenkaempfen-in-mogadischu-13496.html

Weitere Nachrichten

Rabattaktion im Einzelhandel

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Einzelhandelsumsatz im April um 0,9 Prozent gesunken

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im April 2017 preisbereinigt 0,9 Prozent weniger und nominal 0,6 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahresmonat. ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

DIHK Schweitzer will Investitionsfonds auf EU-Ebene

Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) hat sich für die Einrichtung eines Investitionsfonds auf EU-Ebene ausgesprochen und dazu Deutschlands ...

Kabul Afghanistan

© BellalKhan / CC BY-SA 4.0

Afghanistan Mindestens 80 Tote bei Anschlag im Diplomatenviertel von Kabul

Bei einem Autobombenanschlag im Diplomatenviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Mittwochmorgen mindestens 80 Menschen ums Leben gekommen. Mehr ...

Weitere Schlagzeilen