Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Straßenszene in Syrien

© dts Nachrichtenagentur

13.07.2012

Syrien Über 220 Toten nach erneutem Massaker

Überprüfen ließen sich die Berichte zunächst nicht.

Damaskus – In Syrien soll es nach Angaben von oppositionellen Aktivisten erneut ein Massaker gegeben haben. Dabei seien durch Regierungstruppen in der Provinz Hama mindestens 220 Menschen getötet worden, hieß es. Die Suche nach möglichen weiteren Opfern dauere noch an.

Angeblich hätten regierungsnahe Schabbiha-Milizen das Dorf Tremseh erst belagert und dann unter Beschuss genommen haben. Laut der Berichte sollen anschließend Soldaten in den Ort eingedrungen und Menschen in ihren Häusern mit Schüssen in den Kopf getötet haben.

Überprüfen ließen sich die Berichte zunächst nicht. Wenn die Angaben der Oppositionellen stimmen, handelt es sich um den schlimmsten Gewaltakt seit dem Beginn des Konflikts vor rund 16 Monaten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ueber-220-toten-nach-erneutem-massaker-55396.html

Weitere Nachrichten

Tanzende in einem Techno-Club

© über dts Nachrichtenagentur

Marteria „Habe mit dem Feierwahnsinn und dem Nachtleben abgeschlossen“

Der Rapper Marteria ist partymüde: "Ich habe mit dem Feierwahnsinn und dem Nachtleben abgeschlossen", sagte er dem Magazin "Business Punk" (Ausgabe ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Medien Amri wurde vom IS zu Anschlag in Deutschland gedrängt

Die Ermittlungen zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt gelten als weitgehend abgeschlossen: Laut eines Berichts von WDR, NDR und "Süddeutscher ...

Til Schweiger

© über dts Nachrichtenagentur

Til Schweiger „Erfolg erzeugt viele Neider“

Til Schweiger geht nach eigenen Angaben mit Negativ-Presse entspannt um. "Erfolg erzeugt viele Neider", sagte Schweiger dem Magazin "IN". Dies sei leider ...

Weitere Schlagzeilen