Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.09.2009

Überschwemmungen im US-Bundesstaat Georgia fordern mindestens drei Tote

Atlanta – Bei Überschwemmungen infolge von sintflutartigen Regenfällen sind heute im US-Bundesstaat Georgia mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Der Sprecherin des Katastrophenschutzes Georgias Dena Brummer zufolge, werden fünf weitere Person bislang noch vermisst. Die Einwohner der betroffenen Region um die Stadt Atlanta sind aufgefordert worden, ihre Häuser nicht zu verlassen und vor allem die Straßen zu meiden. „Die Zustände sind gefährlich“, so die Sprecherin. Bei dem Versuch, mit ihren Autos durch die Wassermassen zu gelangen, seien zwei Menschen ums Leben gekommen. Innerhalb einer Nacht war in Georgia eine enorme Menge Regen gefallen, die Straßen und Keller überschwemmten. Der Wasserstand des in der Nähe gelegen Flusses Chattahoochee sei um etwa 5 Meter angestiegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/uberschwemmungen-im-us-bundesstaat-georgia-fordern-mindestens-drei-tote-1793.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen