Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

21.07.2010

Frauen-Fußball Viertelfinal-Begegnungen stehen fest

Bochum – Bei der U 20-Fußball-WM der Frauen sind am Mittwoch die letzten Gruppenspiele ausgetragen worden, womit nun alle Gegner der Viertelfinals feststehen. In der Gruppe C reichte den Mexikanern und den Nigerianern in ihrem Spiel ein 1:1-Remis für den Einzug ins Viertelfinale. Nach einem 1:0-Sieg gegen Südkorea konnte sich die Mannschaft der USA den Sieg in der Gruppe D sichern und die Südkoreaner auf den zweiten Platz verweisen. In der Runde der letzten Acht bekommen es die Amerikanerinnen nun am kommenden Sonntag mit Nigeria zu tun. Südkorea trifft ebenfalls am Sonntag auf Mexiko.

Nicht weiter im Turnier sind hingegen die Schweiz, Ghana, England und Japan. Die Schweizerinnen mussten sich sogar ohne Punktgewinn und eigenes Tor aus dem Turnier verabschieden, nachdem sie in ihrem letzten Spiel der Auswahl von Ghana mit 0:2 unterlagen. Der nächste Spieltag ist der kommende Samstag mit den Viertelfinal-Begegnungen Deutschland-Nordkorea und Schweden-Kolumbien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/u-20-frauen-wm-viertelfinal-begegnungen-stehen-fest-12176.html

Weitere Nachrichten

Martin Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Martin Schmidt getrennt. Das teilte der Verein am Montag mit. Das vorzeitige Ende der Zusammenarbeit betreffe auch ...

Linienrichter beim Fußball mit Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga TSV 1860 rutscht in Abstiegsrelegation

Der VfB Stuttgart und Hannover 96 steigen in der kommenden Fußball-Saison direkt in die Bundesliga auf - Braunschweig muss in die Relegation. Die ...

Spieler von Hannover 96

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Präsident von Hannover 96 hört doch nicht auf

Der Präsident von Hannover 96, Martin Kind, wird auch nach dem Wiederaufstieg seines Klubs in die erste Bundesliga nicht von seinem Amt zurücktreten. "Ich ...

Weitere Schlagzeilen