Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.07.2009

Twitter startet im neuen Suchmaschinen Look

San Francisco – Der Micro-Blogging-Dienst Twitter twitter.com hat seinen Webauftritt einer gründlichen Neugestaltung unterzogen. Wesentlichste Neuerung ist dabei eine große Suchbox, die Besuchern der Seite die Möglichkeit geben soll, sich schnell und unkompliziert per Suchbegriff über die wichtigsten aktuellen Themen der Community zu informieren. Die optische Aufmachung erinnert dabei wohl nicht ganz ungewollt an eine herkömmliche Internet-Suchmaschine und wurde gegenüber der alten Version deutlich schlichter und übersichtlicher gestaltet. „Die neue Homepage fasst alles zusammen, was Twitter heute ausmacht. Es ist ein Tool, mit dem man das, was überall auf der Welt gerade passiert, miteinander teilen und entdecken kann“, schreibt Biz Stone, Mitgründer des populären Blogging-Dienstes, im offiziellen Unternehmensblog. Der aktuelle Relaunch sei notwendig geworden, da die alte Startseite für viele Nutzer einfach zu verwirrend gewesen sei und nicht gleich klar gemacht habe, worum es bei Twitter eigentlich geht.

„Indem wir den Menschen gleich bei der ersten Vorstellung dabei helfen, einen sachbezogeneren und zweckdienlicheren Zugang zu unserer Seite zu finden, können wir ihnen den Wert von Twitter klarer vor Augen führen“, erklärt Stone. Gleichzeitig sei das neue Seitendesign aber auch Ausdruck für die Entwicklung, die der Micro-Blogging-Service bislang bereits durchgemacht habe. „Twitter ist als rudimentäres soziales Tool gestartet, das auf dem Konzept von Statusmeldungen basiert. Zusammen mit denen, die den Dienst jeden Tag nutzen, hat sich dann das herausgebildet, was der Service heute sein will“, erläutert Stone. Aus einer eher simplen Social-Networking-Plattform sei mittlerweile eine völlig neue Form der Kommunikation und eine wertvolle Quelle für zeitgemäße Information geworden.

Die Entwicklung des Portals sei aber noch lange nicht abgeschlossen. „Von speziellen Features, die von Usern selbst entwickelt worden sind, bis hin zu eigenen Programmen für unsere Plattform, wir entdecken immer noch neues Potenzial“, so Stone und räumt dabei gleichzeitig ein, dass in dieser Hinsicht noch viel Arbeit auf die Twitter-Betreiber zukommen werde. Insbesondere in Bezug auf die Qualität der zu Tage geförderten Suchergebnisse und Trendanalysen sei noch einiges an Verbesserungsbedarf vorhanden. Mit der Repositionierung des Micro-Blogging-Dienstes, der künftig einen verstärkten Fokus auf Such- und Entdeckungsmöglichkeiten legen will, sei aber zunächst ein wichtiger erster Schritt getan, um dessen Leistungspotenzial einem breiteren Publikum zu präsentieren.

Um die Funktionalität von Twitter noch weiter zu verbessern, werde man die Homepage vermutlich in Zukunft noch öfter umgestalten und dabei auch die Meinung der Nutzer-Community miteinbeziehen. Doch wie auch immer die Twitter-Hompage künftig aussehen wird, eines steht für Stone fest: „Der offene und zeitgerechte Austausch von Informationen wird einen positiven Einfluss auf die Welt haben und Twitter wird dabei eine maßgebliche Rolle spielen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© pte / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/twitter-startet-im-neuen-suchmaschinen-look-780.html

Weitere Nachrichten

Junges Pärchen mit Einkaufstaschen

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Konsumklima in Deutschland weiter im Aufwind

Das Konsumklima in Deutschland befindet sich weiter im Aufwind: Für den Juli prognostiziert das Marktforschungsunternehmen GfK eine Steigerung des ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Polizisten schieben 18,1 Millionen Überstunden vor sich her

Die Polizeibeamten in Deutschland schieben mehr als 18,1 Millionen Überstunden vor sich her. Das berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter ...

Männer in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Jugendämter Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren normal

In der Debatte um die "Ehe für alle" hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter ihre Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren betont. ...

Weitere Schlagzeilen