Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Mediennutzer betrachtet das Ergebnis der Google-Bildersuche zu Edward Snowden

© über dts Nachrichtenagentur

30.09.2015

Twitter Fast eine Million Nutzer folgen Edward Snowden

„Jetzt öffnen gerade 1.000 Leute in Fort Meade Twitter.“

San Francisco – Der US-Whistleblower Edward Snowden hat seit neuestem einen Twitter-Account und kann sich über mangelnde „Follower“ nicht beklagen: Innerhalb von nicht einmal 24 Stunden haben knapp eine Million Nutzer die Mitteilungen des Whistleblowers auf dem Kurznachrichten-Dienst abonniert.

Snowden selbst folgt mit seinem Profil bisher nur einem anderen Nutzer auf Twitter: dem US-Geheimdienst NSA. „Jetzt öffnen gerade 1.000 Leute in Fort Meade Twitter“, lautete eine der ersten Botschaften von Snowden, der auf der Flucht vor der US-Justiz im russischen Asyl lebt. Fort Meade ist das Hauptquartier der NSA.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/twitter-fast-eine-million-nutzer-folgen-edward-snowden-89046.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen