newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

TV-Wettermoderator wird aus Untersuchungshaft entlassen

Karlsruhe – Nach mehr als vier Monaten in Untersuchungshaft kommt der bekannte deutsche TV-Wettermoderator frei. Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat der Haftbeschwerde des Moderators am Donnerstag stattgegeben. Der 52-Jährige sei damit umgehend aus der Justizvollzugsanstalt Mannheim frei zu lassen.

Hintergrund der Entscheidung sei das am 9. Juli eröffnete Hauptverfahren gegen den Fernsehmoderator. In dessen Rahmen habe sich herausgestellt, „dass jedenfalls im derzeitigen Stadium des Verfahrens kein dringender Tatverdacht mehr bestehe“, so der zuständige Strafsenat. Da als Augenzeugin lediglich die ehemalige Freundin des Angeklagten auftritt, stehe in dem Fall „Aussage gegen Aussage“. Zudem habe die Frau im Verlauf des Ermittlungsverfahrens zunächst unzutreffende Angaben gemacht. Die Verletzungen, die der Moderator ihr zugefügt haben soll, könnte sie sich nach Meinung der Richter außerdem zumindest teilweise selbst beigebracht haben.

Am 6. September soll vor dem Landgericht Mannheim der Prozess gegen den Moderator beginnen. Die Staatsanwaltschaft Mannheim wirft dem 52-Jährigen Vergewaltigung in einem besonders schweren Fall vor. So soll der Moderator seine ehemalige Freundin unter Einsatz eines Messers zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Der Moderator selbst hatte die Tat stets bestritten. Im Falle einer Verurteilung drohen dem Wettermoderator bis zu 15 Jahren Haft.

Anmerkung der Redaktion: Aufgrund der aktuellen Rechtsauslegung zum Persönlichkeitsschutz müssen wir, trotz der breiten medialen Berichterstattung, weiterhin auf die Nennung des Namens verzichten.

29.07.2010 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Umfrage Jeder dritte Arzt für Impfpflicht

Die Impfzentren arbeiten an manchen Tagen nur noch im Leerlauf und die Länder wollen ungenutzten Dosen an den Bund zurückgeben: Die Impfkampagne in Deutschland stockt - viele andere EU-Länder haben uns längst überholt. Sollte die Bundesregierung zu drastischeren ...

SPD Bas plädiert für Strategiewechsel der Impfkampagne

Bärbel Bas, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD, plädiert für einen Strategiewechsel in der Impfkampagne. Im ARD-Mittagsmagazin sagte sie am Dienstag: "Es braucht eine andere Kampagne, es braucht aufsuchende Angebote". In ihrer Stadt, in Duisburg, fahre ...

Trendbarometer Union sinkt auf 23% – SPD steigt auf 19%

Scholz Corona-Tests „ab Herbst“ kostenpflichtig

Coronavirus Schäuble drängt Stiko zu Impfempfehlung für Kinder ab 12 Jahren

Ernst Impfen um Schulen offen zu lassen

Schäuble Corona-Einschränkungen bald nur noch für Nichtgeimpfte

Bauwirtschaft Tarifverhandlungen werden vertagt

Kanzlerpräferenz Laschet verliert 6 Prozentpunkte

Trendbarometer CDU/CSU fällt auf 26 Prozent – Grüne wieder über 20 Prozent

Zentralrat Nur Abgrenzung von AfD ermöglicht jüdisches Leben

Amazon Prime Video Exklusive Dokumentation über Robert Lewandowski

SPD-Rechtsexperte Einschränkungen für Nicht-Geimpfte höchst bedenklich

SPD-Pflegebeauftragte Einrichtungen auf Katastrophenschutz überprüfen

Eko Fresh „Ich kenne die Türkei auch nur aus dem Urlaub“

SPD-Sportpolitikerin Olympische Spiele nicht verantwortbar und nicht fair

CDU Brok fordert Wohncontainer für Flutopfer

Grüne Hofreiter attackiert Union wegen Klimaschutz-Streit

Steigende Inzidenzen Lauterbach wirft Bundesregierung Untätigkeit vor

Kühnert Ampel-Koalition möglich

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »