Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

17.07.2010

TV-Wettermoderator will Aktionäre im Gefängnis versammeln

Mannheim – Der in U-Haft sitzende bekannte TV-Wettermoderator will am Dienstag die Aktionäre seiner Produktionsfirma zur ordentlichen Generalversammlung treffen. Aus der Einladung, die dem Nachrichtenmagazin „Focus“ vorliegt, geht hervor, dass der Tagungsort die JVA Mannheim ist, wo der Mann derzeit wegen des Verdachts der Vergewaltigung einsitzt.

Die Generalversammlung soll unter anderem beschließen, was mit dem Bilanzgewinn 2009 in Höhe von 4,85 Millionen Schweizer Franken geschieht. Unter Tagesordnungspunkt 9 ist die Wahl des Verwaltungsrates geplant. Hier stehen der Wettermoderator selbst, derzeitig Präsident, sein Vertreter Norbert Steffen, der Neu-Eigner von Euro am Sonntag, Frank-B. Werner sowie eine weitere, noch nicht benannte Person zur Wahl. Werner sagte „Focus“: „Der ungewöhnliche Versammlungsort ist den derzeit schwierigen Umständen geschuldet.“

Anmerkung der Redaktion: Wir müssen trotz der verbreiteten Medienberichterstattung aufgrund der aktuellen Rechtssprechung zum Persönlichkeitsrecht weiterhin auf die Nennung des Namens des bekannten Wettermoderators verzichten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tv-wettermoderator-will-aktionaere-im-gefaengnis-versammeln-12022.html

Weitere Nachrichten

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Drastischer Stimmungsumschwung in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind derzeit offenbar so optimistisch wie selten zuvor. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) gehen davon aus, dass sich der ...

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

CSU Herrmann legt Griechenland Verlassen des Schengen-Raums nahe

Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet von Griechenland den Austritt aus dem Schengen-Vertrag, sollte das Land die ...

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Ägypten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erschüttert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat entsetzt auf den Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen in Ägypten reagiert. "Ich bin erschüttert, dass ...

Weitere Schlagzeilen