Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Sponsoren stellen sich hinter ARD-Sportschau

© dapd

08.02.2012

TV-Rechte Sponsoren stellen sich hinter ARD-Sportschau

Die Spielübertragungen sollen von vielen Fans gesehen werden können.

München – Die Sponsoren der Fußball-Bundesliga befürworten auch künftig eine Highlight-Berichterstattung am frühen Samstagabend im Free-TV. Die Spielübertragungen sollten von vielen Fans gesehen werden können, sagte Volker Greiner, Vize-Präsident Nord- und Mitteleuropa der Fluggesellschaft Emirates, dem am Donnerstag erscheinenden Wochenmagazin “W&V”. Die Sportschau in der ARD sei eine “feste Institution”. Ähnlich äußerten sich demnach auch die Sponsoring-Verantwortlichen von Volkswagen, TUI oder der Deutschen Bahn. Emirates unterstützt den Hamburger SV.

Am Donnerstag endet die Einschreibefrist für das Bieterverfahren für die Vergabe der Inlands-Medienrechte für die Spielzeiten ab 2013/14. Die ARD muss sich dabei zahlreicher Konkurrenten erwehren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tv-rechte-sponsoren-der-bundesligisten-stellen-sich-hinter-ard-sportschau-38870.html

Weitere Nachrichten

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Josip Drmic 2015

© Steindy / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga Drmic kämpft um Comeback bei Borussia Mönchengladbach

Josip Drmic hat sich nach seinem Knorpelschaden Gedanken um seine Karriere gemacht. Doch er hat nicht aufgegeben und kämpft um sein Comeback. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen