Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

17.01.2011

Tunesien: Übergangsregierung soll Neuwahlen organisieren

Tunis – In Tunesien soll nach der Flucht des Präsidenten Ben Ali ins Exil nach Saudi Arabien am Montag eine Übergangsregierung gebildet werden, die in den nächsten zwei Monaten Neuwahlen organisieren soll. Neben Vertretern der drei Oppositionsparteien sollen auch unabhängige Persönlichkeiten der „Regierung der nationalen Einheit“ angehören, die das Land stabilisieren soll, berichtet der arabische Nachrichtensender „Al Dschasira“. In den nächsten 60 Tagen sollen dann Wahlen abgehalten werden.

Die geplanten Neuwahlen bergen allerdings das Risiko der Rückkehr antidemokratischer Politiker, warnte Joachim Hörster von der Deutsch-Tunesischen Gesellschaft im Interview mit dem „Deutschlandfunk“. „Natürlich ist Demokratie wünschenswert und das Ganze ist ja auch in dem Verhandlungskomplex Barcelona-Prozess zwischen der Europäischen Union und Tunesien angelegt“, so Hörster.

Es müsse aber darauf geachtet werden, dass „Demokratie auch so praktiziert wird, dass sie nicht nur der Einstieg ist für politische Kräfte, die dann wieder, wenn sie an der Macht sind, Demokratie abschaffen wollen“. Dieses Risiko bestehe in vielen arabischen Ländern.

Ben Ali sei, dem Tunesien-Experte zufolge, „schlicht und einfach geflohen“, weil ihm „ganz offensichtlich die Militärführung die Gefolgschaft versagt hat, und er keine ausreichende Sicherheit mehr für sich persönlich gesehen“ habe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tunesien-uebergangsregierung-soll-neuwahlen-organisieren-18946.html

Weitere Nachrichten

Sylvia Löhrmann Grüne 2012

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Streit um Maut NRW-Grüne gehen auf Distanz zur SPD

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Sylvia Löhrmann (Grüne), hat sich wegen der von der Bundesregierung angestrebten Pkw-Maut ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Weitere Schlagzeilen