Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Islamistische Ennahdha-Partei gewinnt Wahlen

© dts Nachrichtenagentur

28.10.2011

Tunesien Islamistische Ennahdha-Partei gewinnt Wahlen

Zweitstärkste Partei wurde der „Kongress für die Republik“.

Tunis – Bei den ersten freien Wahlen in Tunesien hat die islamistische Ennahdha-Partei 41 Prozent der Stimmen geholt. Das teilte die offizielle tunesische Wahlkommission am Donnerstagabend mit. Die Islampartei holte damit 90 der insgesamt 217 zu vergebenden Abgeordnetensitze.

Die Bewegung hatte sich bereits am Dienstag nach dem Bekanntwerden von ersten Ergebnissen zum Sieger der Wahl erklärt und Gespräche mit allen anderen politischen Parteien angekündigt. Zweitstärkste Partei wurde der „Kongress für die Republik“ mit 30 Sitzen.

Neun Monate nach dem Sturz von Machthaber Zine el Abidine Ben Ali waren am Sonntag rund sieben Millionen Tunesier zur Wahl aufgerufen. Die Abgeordneten sollen eine neue Verfassung ausarbeiten und eine Übergangsregierung bestimmen. Für die 217 Sitze in der Versammlung kandidierten insgesamt 11.618 Bewerber. In spätestens zwölf Monaten soll es dann in Tunesien Präsidenten- und Parlamentswahlen geben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tunesien-islamistische-ennahdha-partei-gewinnt-wahlen-30185.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen