Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

06.02.2011

Tunesien: Innenminister will Partei von Zine al-Abidine Ben Ali auflösen

Tunis – Der tunesische Innenminister hat am Sonntag die Aussetzung der Aktivitäten der RCD, der machthabenden Partei unter Präsident Ben Ali, verkündet. Wie die französische Zeitung „Le Monde“ berichtet, wolle Minister Fahrat Rajhi die Partei auflösen. „Um das höchste Interesse der Nation zu wahren und um jegliche Verletzung von Gesetzen zu verhindern, hat der Innenminister entschieden, alle Aktivitäten der RCD auszusetzen, alle Versammlungen und Treffen zu verbieten, die von ihren Mitgliedern organisiert wurden und alle Räumlichkeiten zu schließen, die dieser Partei gehören oder von ihr geführt werden“, stellt das Kommuniqué des Ministeriums klar.

Seit der Flucht des Präsidenten Ben Ali hatte es zahlreiche Demonstrationen gegen die Partei gegeben. Am Wochenende war es in Kebili und El Kef erneut zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Jugendlichen gekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tunesien-innenminister-will-partei-von-zine-al-abidine-ben-ali-aufloesen-19711.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen