Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

35 Jahre Haft für Ex-Präsident Ben Ali und seine Frau

© dts Nachrichtenagentur

20.06.2011

Tunesien 35 Jahre Haft für Ex-Präsident Ben Ali und seine Frau

Neben der Freiheitsstrafe verhängte der Richter hohe Geldstrafen für beide.

Tunis – Ein Gericht in der tunesischen Hauptstadt Tunis hat am Montag den ehemaligen Staatspräsidenten Zine el-Abidine Ben Ali zu 35 Jahren Haft wegen illegaler Bereicherung verurteilt. Seine ebenfalls deswegen angeklagte Frau Leila Trabelsi erhielt dasselbe Strafmaß. Neben der Freiheitsstrafe verhängte der Richter hohe Geldstrafen für beide. Sie sollen insgesamt 91 Millionen tunesische Dinar (46,2 Millionen Euro) zahlen.

Das Verfahren mit insgesamt 93 Anklagepunkten hat erst am heutigen Montag begonnen. Es werden noch weitere Urteile erwartet. Ben Ali und seine Frau weisen alle Vorwürfe von sich. Der Prozess findet in Abwesenheit der Angeklagten statt, die sich zurzeit in Saudi-Arabien aufhalten. Ein Gesuch um Auslieferung des Paares wurde bislang nicht beantwortet.

Der 74-Jährige war Mitte Januar nach schweren Protesten, insbesondere von jungen Tunesiern, von seinem Amt zurückgetreten. Zuvor hatte er das Land 23 Jahre lang autoritär regiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tunesien-ex-praesident-ben-ali-zu-35-jahren-haft-verurteilt-22142.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen