Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

12.09.2010

Türkisches Volk stimmt über Verfassungsreform ab

Ankara – Das türkische Volk stimmt am Sonntag über eine Reform der Verfassung des Staates ab. Im ganzen Land sind etwa 50 Millionen Menschen an die Wahlurnen gerufen. Die umstrittene Verfassungsreform umfasst 26 Punkte. Die Bürger sollen zum einen mehr Rechte und Freiheiten erhalten, so sollen etwa die Rechte von Kindern und Behinderten gestärkt werden. In die Kritik geriet hingegen die geplanten Änderungen im Bereich der Justiz. So würden Zivilisten künftig nicht mehr vor Militärgerichten gehört werden, Militärangehörige aber vor zivilen Gerichten.

Die Regierungsopposition vermutet hinter den Verfassungsänderungen einen Plan von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, den Einfluss der islamisch-konservativen Regierung zu stärken. Erdogan hingegen beabsichtige mit der Reform nach eigener Aussage eine Stärkung der Demokratie.

Die Europäische Union und der Europarat zeigten sich erfreut über die geplante Verfassungsreform. Die Türkei würde sich mit den Änderungen den europäischen Standards annähern, hieß es.

Der Ausgang der Abstimmung ist unterdessen noch völlig offen. In den bisherigen Umfragen lagen die Gegner und Befürworter der Verfassungsreform gleich auf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tuerkisches-volk-stimmt-ueber-verfassungsreform-ab-14859.html

Weitere Nachrichten

Lammert Norbert CDU

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

Lammert „Verheerende Entwicklung im Europarat“

Bundestagspräsident Norbert Lammert attestiert dem Europarat in Straßburg den Eindruck einer "verheerenden Entwicklung". In einem Interview mit dem ...

Sigmar Gabriel SPD Bundesparteitag

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Geplatztes Treffen mit Netanjahu Israelischer Botschafter widerspricht Gabriel

Die Israel-Reise von Sigmar Gabriel (SPD) sorgt weiter für Wirbel. Die Frage, wer Schuld am geplatzten Treffen zwischen dem deutschen Außenminister und dem ...

Norbert Röttgen CDU

© Wolfgang Henry / CC BY-SA 3.0 DE

CDU Röttgen fordert Abbruch der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU), hat sich vehement für einen Abbruch der EU-Beitrittsgespräche mit der ...

Weitere Schlagzeilen