Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

27.07.2015

Türkei Polizist bei Anti-Kriegs-Demonstration getötet

Die Polizei ging mit Tränengas und Wasserwerfern gegen Demonstranten vor.

Istanbul – Bei Protesten gegen türkische Luftangriffe auf Ziele der Miliz „Islamischer Staat“ und der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei „PKK“ im Nordirak ist am Sonntag in Istanbul ein Polizist getötet worden. Am Rande der Proteste sei es zu Ausschreitungen gekommen, berichtet die türkische Nachrichtenagentur Anadolu.

Der Polizist habe einen Verdächtigen durchsuchen wollen und sei dabei erschossen worden. Die Polizei ging mit Tränengas und Wasserwerfern gegen Demonstranten vor, die mit Steinen und Brandsätzen warfen. Zudem hatten diese Barrikaden errichtet und eine Straße blockiert.

Die Proteste entzündeten sich an Razzien der Polizei in mehr als 20 türkischen Provinzen, bei denen hunderte Verdächtige verhaftet worden waren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tuerkei-polizist-bei-anti-kriegs-demonstration-getoetet-86615.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Gina-Lisa Lohfink 2016

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Vergewaltigungsvorwürfe Gina-Lisa Lohfink darf auf niedrigere Strafe hoffen

TV-Model und RTL-"Dschungelcamp"-Bewohnerin Gina-Lisa Lohfink muss für ihre mutmaßlich falschen Vergewaltigungsvorwürfe gegen zwei Männer möglicherweise ...

Weitere Schlagzeilen